Drachenglas – Verloren

Drachenglas – Verloren

8. November 2016 0 Von Justine Sz.
Loading Likes...

Autor: Jaqueline Mercedes
Verlag: Tagträumer Verlag

ISBN 978-3-946843-01-6

Seitenzahl (Ebook) 186 Seiten

Ebook          D   4,99€
Broschiert    D  12,99€

Zu kaufen bei: Amazon Tagträumer Verlag Thalia

 

 Klappentext:

Runa ist ein ganz normales Mädchen, bis sie durch Zufall den Eingang zur
Parallelwelt Glass auf dem Dachboden ihres Elternhauses entdeckt.
Dadurch verändert sich alles. Sie verliebt sich unsterblich in diese
fremde Welt, und auch in den Prinzen Dian. Aber nach einem peinlichen
Zwischenfall kehrt sie ihm und Glass für immer den Rücken. Glaubt sie.
Als Dian einige Jahre später plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe
bittet, kann sie ihm diese nicht verwehren und begleitet ihn zurück in
die andere Welt. In der Zwischenzeit hat sich nicht nur Runa verändert,
sondern auch Glass hat seine Schattenseiten entwickelt. Es droht im
Chaos zu versinken und Dian ist der festen Überzeugung, dass nur Runa
dieses Unheil abwenden kann. Doch wie soll sie das schaffen? Und wie
soll sie mit ihren Gefühlen umgehen, die so plötzlich wieder aufflammen,
sobald sie Dian in die Augen blickt?

Als erstes möchte ich mich beim Tagträumer Verlag für das ebook bedanken. Ich habe mich sehr gefreut das Buch lesen und rezensieren zu dürfen.

Runa und Dian kommen aus verschiedenen Welten. Während Runa in “unserer” Welt lebt und sich um ihren Vater und ihre Großmutter kümmert, ist Dian der Prinz und somit der zukünftige König von Glas.
Runa ist eher eine Einzelgängerin, sie weiß, dass sie irgendwie nicht in diese Welt gehört. Aber zu Glas scheint sie auch nicht zu passen. Ich bin mir noch nicht sicher, was ich von ihr halten soll. Einerseits ist sie mir sehr sympathisch und doch mag ich sie irgendwie nicht. Kennt ihr das?
Dian ist natürlich sofort zu meinem Bookboyfriend geworden. Er hat so eine “Ich kann ein Bad Boy sein, aber auch nicht” Art. Die mir unheimlich gefällt.

Anfangs hatte ich das Gefühl, die Geschichte plätschert so dahin. Ohne tiefere Einblicke zu geben. Das war teilweise auch so als es richtig spannend wurde. In diesem Band wird viel eher Oberflächlich erzählt, und natürlich endet es mit einem fiesen Cliffhanger!!! Ich hab gedacht ich werd verrückt! Das können die doch jetzt nicht ernst Meinen! Gerade bei dieser Spannung ….

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und jugendlich. So kommt man schnell in die Geschichte rein und wird nach einer Zeit in eine Märchenhafte Welt entführt.

Toller Start einer Trilogie aber ich glaube da geht noch mehr 😉
Ich freue ich schon auf  Band 2
Ich vergebe 4 von 5 Traumfänger.