Julia – Schneewittchens Tochter

Julia – Schneewittchens Tochter

30. Juni 2016 0 Von Justine Sz.
Loading Likes...

Autor: Ashley Gilmore
Verlag: Selfpublishing

ISBN 978-1-5335-2272-6

Taschenbuch

Seitenzahl: 130 Seiten

D 4,99€

Zu kaufen bei: Amazon Ashley Gilmore

Klappentext:
Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen,
Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen
heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen
Prinzen sind? Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die
Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und
Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch
zurück nach Fairyland? Schneewittchens Tochter Julia darf ihr Magical
in Los Angeles verbringen. Dort arbeitet sie als Kellnerin in einem
kleinen Diner, wo sie den Gästen aber nicht nur Burger und Fritten
serviert, sondern auch gute Ratschläge in Sachen Liebe. Schon bald
stehen die Leute Schlange bei ihr, denn es spricht sich herum, dass sie
getrennte Liebende wiedervereint, hoffnungslosen Junggesellen zu ihrem
Glück verhilft und vor allem, dass sie selbst noch Single ist.
Klappentext: Ashley Gilmore

Als erstes möchte ich mich bei der Autorin Ashley Gilmore für das mir zugesandte Rezensionsexemplar bedanken. Ich habe mich sehr gefreut das Buch lesen und Rezensieren zu dürfen.

Das Buch ist gehört zur “Princess in Love” – Reihe und ist der vierte Band. Die Geschichten kann man unabhängig von einander lesen. Genau das habe ich getan 🙂
Denn es war mein erstes Buch von Ashley und jetzt frage ich mich: ” Warum hast du die Bücher nicht schon eher gelesen?”

Julia ist eine sehr sympathische Protagonistin, die davon Träumt einmal in die “richtige” Welt und zwar nach LA zu reisen. Obwohl ihre Aufgabe darin besteht den Menschen die Märchen wieder näher zu bringen, lässt sie sich auf das Flair der “richtigen” Welt ein und vergisst ein wenig warum sie überhaupt da ist. Ich fand ihre Unwissenheit und Naivität einfach nur herrlich. Gerade deshalb fand ich sie so sympathisch.

Was mich aber an dem Buch am meisten begeistert hat, war der Schreibstil der Autorin. Er war leicht verständlich und man musste sich nicht erst reinlesen. Was aber ganz besonders war, sie hatt es geschafft mich wirklich zum Träumen zu bringen. Es war …. wie soll ich es beschreiben? Märchenhaft trifft es wohl am ehesten 😀

Wenn man mal drüber nachdenkt, hat das Buch auch eine sehr schöne Message. >>Es ist nie zu spät für das wahre Glück.<<  Manchmal werden Märchen und Träume wahr.

 

Eine wundervolle Geschichte, die einen wirklich Träumen lässt. Ich werde die anderen Bücher der “Princess in Love” -Reihe auf jeden Fall lesen.
Ich vergebe 5 von 5 Traumfänger.