The Last Kingdom

The Last Kingdom

31. Dezember 2018 1 Von Justine
Loading Likes...

Eckdaten:

Ein angelsächsischer Krieger wird als Sohn von Adeligen geboren. Er wächst aber bei Wikingern auf und stellt sich zunehmend die Identitätsfrage, was ihn in große Schwierigkeiten bringt.

Erstausstrahlung: 10. Oktober 2015

Episoden: 26 in 3 Staffeln / Jahr(e): seit 2015

 
Adaptiert von: Die Uhtred-Saga / Autor: Bernard Cornwell

Staffel 1-3 gibt es bei Netflix. 

Erst mal war ich mir nicht sicher ob die Serie etwas für mich ist, aber meine Mutter hat so lange auf mich eingeredet bis ich dann irgendwann eingeknickt bin.  Die ersten 2-3 Folgen waren so lala. Ich wusste nicht was ich davon halten sollte. Schlecht fand ich sie nicht aber so richtig mitgenommen war ich auch nicht.  Das änderte sich im Laufe der ersten Staffel drastisch.

Uthred und Ragnar haben mich irgendwo bei folge 7 oder 8 nach England mitgenommen.  Als großer UK – Fan, ob Northhumbria  oder London fühlte ich mich in die damalige Zeit zurückversetzt. Die Geschichte und die Orte vor allem New Castle wurden einfach toll eingefangen.

Die Serie ist nichts für Leute mit schwachen Nerven. Es fließt Blut! Viel Blut …. Enthauptungen und Morde sind bei dieser Serie an der Tagesordnung.  Immerhin kämpfen die Angelsachsen unter König Alfred, um aus England das Vereinigte Königrich zu erschaffen. Da ist Krieg vorprogrammiert.

Doch in dieser Serie gibt es so viel mehr.  Verbotene Liebe, Verrat, Vergebung, Treue und Eroberungen.  Wer sich gerne im Mittelalter verliert wird auch an dieser Serie hängen bleiben. 

Also für mich persönlich wirklich toll umgesetzt. Man muss sich nur auf Uthred von Bebbanburg einlassen.  Ein wirklich toller Charakter. Ich sag nur  #TeamUthred ^^