Heliopolis – Magie aus ewigem Sand

Heliopolis – Magie aus ewigem Sand

7. Januar 2019 0 Von Justine
Loading Likes...
Autor: Stefanie Hasse
Verlag: Loewe Verlag
Seitenzahl: 464 Seiten
ISBN: 978-3743200920
D: 16.95€
Zu kaufen bei: Amazon / Thalia / Loewe Verlag

Klappentext:
Akasha ist die Prinzessin von Heliopolis. An ihrem 16. Geburtstag wird sie eine der acht magischen Gaben erhalten und mit Riaz vermählt werden. Doch Akasha bekommt nur das Leere Zeichen in den Nacken gebrannt. Keine Gabe! Keine Magie! Zu allem Überfluss droht nun eine Hochzeit mit dem arroganten Dante. Um den Makel auszumerzen, schickt ihr Vater sie in einer wichtigen Mission auf die Erde. 

Dort soll die sechzehnjährige Hailey eine Ausstellung mit antiken Artefakten organisieren. Aber wieso versteht sie plötzlich sumerisch? Und warum kann sie Keilschrift lesen? 
In ihrem spannenden Doppel-Drama um Akasha und Hailey entführt Stefanie Hasse ihre Leserinnen erneut in eine Welt voller Magie, in der nichts so ist, wie es zunächst scheint.

Ich wurde durch die ´Heliopolis´- Fotochallenge auf Instagram auf das neue Buch von Stefanie aufmerksam. Ich war sofort in die Textauszüge die, die Autorin postete verliebt.  Dann machte ich den Heliopolis-Test und es war um mich geschehen. Ich musste dieses Buch einfach haben.  Übrigends gehöre ich zu Haus Seth ^^ (nur mal so am Rande :D)

Das Cover passt zur Geschichte. Es ist wahnsinnig toll gestaltet. Wenn man es ansieht hat man das Gefühl in Heliopolis zu sein.

Akasha ist die Prinzessin von Heliopolis und hofft bei  ihrer Zeremonie die Insignie eines der großen Herrschenden Häuser zu bekommen. Diese haben magische Fähigkeiten. Haus Seth, kann Gefühle beeinflussen. Haus Schuh, sie können sich in jedes beliebige Tier verwandeln  und sind die Krieger von Heliopolis. Haus Geb kann Gedanken manipulieren oder Sinnestäuschungen hervorrufen.  Haus Nut, sind Formwandler sie sind so gesehen die Erschaffer der Stadt.  Doch sie bekommt das leere Zeichen, da bricht für sie und ihre erträumte Zukunft die Welt zusammen.  Um dieser `Schande` zu entkommen, muss sie auf der Erde eine Mission  erfüllen. Sie muss den Verrat, den ihre Mutter begangen hat wieder geradebiegen.

Die Welt um Heliopolis, die Häuser und die Gaben, ist sehr komplex. Dennoch konnte ich super in die Geschichte eintauchen.  Stefanies Schreibstil ist so leicht so fließend. Sie malt mit ihren Worten.  Es ist für mich immer wieder eine Freude ihre Bücher zu lesen.  

Die Protagonisten waren für mich authentisch. Sowohl in Heliopolis als auch auf der Erde. Ich habe mit Akasha mit gefiebert und sie sofort ins Herz geschlossen.  Sie ist mutig, nicht naiv und hat einfach ein großes Herz. Riaz fand ich süß, ich mochte ihn sehr, wobei er mir ein wenig zu `glatt´ war. Ich hoffe ihr wisst was ich meine. Mir fehlte was einfach was bei ihm. Bei einem Protagonisten habe ich etwas länger gebraucht um ihn zu mögen. Dante fand ich anfangs sehr arrogant. Er hat auf alle herabgesehen und hat wirklich nur das getan was sein Vater ihm befohlen hat. Doch nach und nach schlich er sich in mein Herz. Ich bin jetzt sowas von Team Dante!

Von Seite zu Seite nimmt die Spannung zu. Bis es am Ende zum Showdown kommt. Ein auf und ab der Gefühle. ich freue mich schon auf Band 2 und zähle schon die Tage. Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen. Ihr werdet in eine andere Welt entführt.

Stefanie Hasse hat sich diesmal selbst übertroffen. Von mir gibt es 5 von 5 Trumfänger.